Aktuell

12.02.2014

...wir wollen nach rio...!

02.01.2014

Liebste Fräuleins und Boys, Damen sowie Herren,

wo das Jahr nun recht rum ist, denken wir an ein paar süße Momente, an dem der ein oder andere, oder teilweise auch ein Batzen von euch, mitgemischt hat…
Wir hauen euch ja ziemlich gerne Mucke um die Ohren, weil ihr so ein lässiger, wirrer, ravender, garstiger, hübscher, kranker, freundlich-seriöser Haufen seid! Cheers!

So viel zu einem Punkt der Motivation, Quatsch zu machen. Wir kamen aus dem Jahr 2012 recht besäuselt daher, weil die Tour mit den großen Eckis von Liedfett so herrlich war. Zudem bastelte ein gewisser Dan Weigl zum Lied “Wir Wollen Nach Rio” ein Video, was er sehr sehr gut tat…
Das war das Erste, was wir zu unserer neuen Platte “Grüß Dich Doch Erstmal” hervorholten.
Die Geburt dieser Platte feierten wir am 06.04. in der Grossen Freiheit 36 mit einer Meute! Wie haben uns gegenseitig fertig gemacht. Besten Dank!
In Manier des experimentellen Hippie-Kapitalistens gründeten wir ein freundliches Label namens “St. Pauli Tanzmusik”. Auf diesem werden nun erstmal unsere Töne und Faxen kundgetan… Prost!

Im April und Mai sahen wir uns auf unseren abendlichen Meetings auf der Tour. Auch dieser Hafengeburtstag war ein kultiviertes Beisammensein. Prost und Danke!
Eben jenes könnte man auch sagen, wenn man an das Deichbrand Festival denkt. Es war uns eine Ehre, einem Meer und seinen Ruderern einen Marsch zu blasen. Erst schlotternd, dann von Sinnen. Oh Boy!
Festivals sind wat so fantastisches! Immer alle hin!

Im September folgten wir einer Einladung, die uns von weiter Ferne erreichte. In einer Stadt namens Moskau sitzt ein entspannter Antifa-Chirug, der Festivals organisiert und uns für zwei Konzerte nach Russia beorderte. Wir hin und hin und weg! Eine gigantische Gastfreundschaft, veranstaltet von Damen und Herren des Wahnsinns, die sich gerne zu Pyramiden stapeln und dann raven… Wir knutschen auf dem Roten Platz und waren beseelt, das erste Mal ausserhalb des kleinen Deutschlands zu spielen. Prost!

Als nächstes Stand ein Release an. Es blieb lässiger Weise grenzenüberscheitend.
Für die Single “Es Geht Nicht Ohne” gab es eine Kombi mit der unfassbaren Mexikanergang “Panteón Rococó”, die uns Gesang und Bläser über den Ozean faxten…
Der Track wurde für und mit Viva con Agua veröffentlicht.

Im Herbst wird standesgemäss die Glotze angeschmissen und sich davor gelegt. Um diesen Phlegmatismus zu unterstützen, wurde eine DVD mit Material aus Flysch produziert und publik gemacht. Zu sehen: das Konzert aus der “Grossen Freiheit 36” vom April und Clownerie vom Deichbrand und aus dem Studio…

Dann war es wieder Zeit besuche abzustatten. Wir hatten die True Metal Legende “Dreadnut Inc” im Gepäck und bereisten winterliche Städte.
Danke fürs kommen! Prost! Schöne Scharen, echt gut!

Was ausserdem sehr, sehr gut ist, dass wir trotz dieser ganzen Kilometer an Strecke immer noch relativ heil daherkommen. Wir haben Piloten denen an dieser Stelle heftigst auf die Schultern geklopft wird. Kein Witz, Das ist gross!
Prost, Prost, Prost!

Dieses Touren wird es nächstes Jahr erst mal nicht geben.
Noch zwei Konzerte in Oberhausen und Köln, und Hamburg beim Rambazamba Festival im April, dann steigen erst wieder für die Festivals gen Sommer in den Bus.

Es ist wieder Zeit zu schrauben und zu basteln. Anfang des Jahres wird genau das getan. Was wir dann für eure gediegenen Ohren haben werden, weiss noch keiner…!
Jetzt wird erstmal zur 2014 rübergerutscht.
Tut dies mit dem nötigen Nachdruck!

Passt auf euch auf, macht Quatsch und rum und bleibt süß…

Holz!

eure

Schmiddl, Hampi, Thorte, Habicht, Kui und Oma

08.11.2013

Trümmer Blog - Uebel & Gefährlich

…und am 16.11. geht das in Berlinchen live weiter…